Christi Himmelfahrt [orthodox]

Fest der Auffahrt Jesu zu seinem Vater im Himmel nach 40 Tagen Erscheinungen

(10. Juni: Julianischer Kalender)

Pfarrkirche in Sagritz in der Gemeinde Großkirchheim - Deckengemälde - Christi Himmelfahrt

Christi Himmelfahrt bezeichnet im christlichen Glauben die Rückkehr Jesu Christi als Sohn Gottes zu seinem Vater in den Himmel. Christi Himmelfahrt wird am 40. Tag der Osterzeit, also 39 Tage nach dem Ostersonntag gefeiert. Deshalb fällt das Fest immer auf einen Donnerstag.

Der Christi-Himmelfahrt-Tag geht auf die Apostelgeschichte (1,1-11) und das Evangelium des Lukas (24,50-53) zurück, auf sie wird aber auch an anderen Stellen der Bibel Bezug genommen. In der Apostelgeschichte und im Evangelium des Lukas wird berichtet, dass Christus sich vierzig Tage nach seiner Auferstehung seinen Jüngern gezeigt habe und darauf in den Himmel aufgefahren sei, wo er den Platz zur Rechten Gottes eingenommen habe.

Quelle: wikipedia.org

Ihr Browser oder dessen Version ist veraltet und diese Seite damit nicht darstellbar. Bitte besuchen Sie unsere Seite mit einem aktuellerem Web-Browser. Auf der Webseite browsehappy.com finden Sie eine Auswahl an aktuellen Web-Browsern und jeweils einen Link zu der Herstellerseite.