Architektur

Der Campus der Religionen wird als interreligiöse Begegnungsstätte eine besondere Funktion für das Zusammenleben in der Seestadt einnehmen. 

Unter einem Dach

Der Campus soll als interreligiöses Forum dem Prinzip des „Miteinander“ und des „Von-Einander-Lernens“ Ausdruck verleihen. Um einen freien Platz gruppiert sollen mehrere Gebäude für die spezifischen Religionsausübungen errichtet werden. Es soll in Form von religiösen Räumen ausdrückt werden, die „unter einem Dach“ an einem gemeinsamen Ort versammelt werden. Eine „bauliche Klammer“, die die religiösen Räume auf dem Campus verbindet, ist daher wesentlicher Bestandteil der Projektidee. 

aspern Seestadt, Baufeld Campus der Religionen

Darüber hinaus werden für die zukünftige Nutzung dieses Forums auch die Freianlagen in Form von Plätzen, Höfen und Gärten als zweite bauliche Klammer wesentlich sein, denen als räumliche Bindeglieder für den interreligiösen Austausch besondere Funktionen zukommen.

Die gebauten Räume sollen eine synergetische Nutzung durch alle beteiligten Institutionen auf dem Campus erfahren. In diesem Kontext kommt der KPH, die mit ihrem umfassenden Lehrangebot bereits jetzt die Idee des Campus in sich trägt, die Aufgabe zu, die Intention des interreligiösen Dialogs mitzutragen und zu fördern.

3D Illustration Campus der Religionen

Der Architektur Wettbewerb

Am 17.04.2020 wurde ein offener, EU-weiter einstufiger Realisierungswettbewerb mit Ideenteil und anschließendem Verhandlungsverfahren für die Vergabe von Generalplanerleistungen des Projekts ausgelobt. Aus den 44 Einreichungen wurden in einer zweitägigen Jurysitzung drei Hauptpreise und drei Anerkennungspreise prämiert. 

Im Rahmen der Bewertung der eingereichten Projekte waren folgende Kriterien ausschlaggebend:
 

  • Städtebauliche Qualität
  • Baukünstlerische Qualität
  • Umsetzung des räumlichen Konzepts im Innen- und Außenraum
  • Aspekte der Nachhaltigkeit  und Ressourcenschonung bei Konstruktion, Materialwahl und Energiebedarf
  • Wirtschaftlichkeit in Bau und Betrieb

Die Jury

Eine hochkarätige Jury tagte am 14. und 15. Juli 2020 in den Räumlichkeiten der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Wien/Krems und bewertete die eingereichten Projekte.

Mitglieder des Preisgerichts

Fachpreisrichterinnen und Fachpreisrichter
Univ. Prof. Arch. Mag. arch. Boris Podrecca (Vorsitzender des Preisgerichts)
Arch. DI Harald Gnilsen (stv. Vorsitzender des Preisgerichts)
Prof. Arch. DI Otto Häuselmayer (Schriftführer)
DI Franz Kobermaier
DI Carla Lo
Univ. Prof. Arch. DIin Christa Reicher

Sachpreisrichterin und Sachpreisrichter
Dr. Christoph Berger
DI Heinrich Kugler
Dr.in Katja Pistauer-Fischer

Beraterinnen und Berater
Mag. Georg Stockert (röm.kath), Dr. Werner Hemsing (KPH), Dr. Michael Reidegeld (IGGÖ), Martin Schaurhofer (ÖBR), Denise Schluderbacher-Girsch (MA 21B Stadtteilplanung und Flächenwidmung Nordost), Emre Koca (MA 20 Energieplanung), Mag.a Christine Spiess (Projektleiterin Seestadt Aspern), G. S. Mangat (Sikh)

Preisgericht steht um ein Modell des Siegerprojektes

Die Siegerprojekte


1. Preis

Burtscher-Durig ZT GmbH  
Mariahilferstrasse 51/2/2 
1060 Wien

Mitarbeiter: DI Katharina Penzinger, DI Stefanija Majstorovic
Konsulenten: Vasko & Partner Ingenieure ZT GmbH

Das eingereichte Projekt der Architekten Burtscher und Durig überzeugt mit einer überlegten städtebaulichen Anordnung der Baukörper, und zwar durch die harmonische räumliche Folge, die vom Zugang auf das Baufeld im Süden über den sanft ansteigenden Platz zur Südseite der KPH führt. Eine wesentliche Qualität liegt in der lockeren Anordnung des Ensembles der Sakralbauten und der Art, wie es zusammengehalten wird.

weiterlesen

CdR - Campus der Religionen, Architekturwettbewerb Platz 2

2. Preis

Tp3 Architekten ZT GmbH - Henter/Rabengruber
Hofberg 10/2
4020 Linz, AT

Mitarbeiter:
Mag. Arch. Nikolaus Schullerer-Seimayr, Maximilian Peter Meindl, Paul Eis, Victoria Holziger, Alexandra Sophie Chroback, BArch Yuri Kain, BA
Konsulenten:
Freianlagenplanung: Studio Blaugrün 
Bauphysik: Ing. Wolfgang Kögelberger
Brandschutz: IMS-Brandschutz Ingenieurbüro GmbH

CdR - Campus der Religionen, Architekturwettbewerb Platz 3

3. Preis

Architekt Martin Kohlbauer ZT GmbH
Nestroyplatz 1/2/27
1020 Wien, AT

Mitarbeiter: DI Meinrad Schiffer, DI Christoph Sieler
Konsulenten: DI Doris Haidvogl (Freianlagenplanung), Vasko & Partner Ingenieure ZT GmbH

Anerkennungspreise


1. Anerkennungspreis

Heimspiel Architektur ZT GmbH
Bandgasse 32/2a
1070 Wien, AT

Mitarbeiter: DI Lena Neubauer
Konsulenten: Freianlagenplanung: Outside < Landschaftsarchitektur Ing. Thomas Leidinger
Bauphysik, Kulturtechnik: DI Erich Röhrer
 

2. Anerkennungspreis

ARGE Architekten Kronaus/Mitterer + Klammer*Zeleny ZT GmbH
Landstraßer Hauptstraße 146/6b
1030 Wien, AT

Mitarbeiter: DI Selma Sarcevic, BSc Radoslav Matusiak
Konsulenten: Brandschutz: Hoyer Brandschutz
 

3. Anerkennungspreis

Architekt Mina Yaney
Karl-Schweighofer-Gasse 12/6
1070 Wien 
www.minayaney.com

Mitarbeiter: Dipl.-Ing. Karola Gump
Konsulenten
Freianlagenplanung: Kräftner Landschaftsarchitektur
Tragwerksplanung, Bauphysik: Bollinger und Grohmann ZT GmbH
Brandschutz: FireX Greßlehner GmbH

Weitere eingereichte Projekte

Das nachstehende Dokument gibt einen Überblick über alle Preisträger und weiteren, eingereichten Projektvorschlägen.

Download Liste

Ihr Browser oder dessen Version ist veraltet und diese Seite damit nicht darstellbar. Bitte besuchen Sie unsere Seite mit einem aktuellerem Web-Browser. Auf der Webseite browsehappy.com finden Sie eine Auswahl an aktuellen Web-Browsern und jeweils einen Link zu der Herstellerseite.