Weihnachten [christliche Religion]

Hochfest der Geburt Jesu, das schon am Abend des 24. Dezember gefeiert wird

Bibel mit Evangelium nach Lukas auf Stroh

Weihnachten wird als Fest der Geburt Christi am 25. Dezember gefeiert. Das Fest wurde im 4. Jahrhundert (zum ersten Mal im Jahr 336 in der Stadt Rom) eingeführt, zu einer Zeit als die christliche Religion im Römischen Reich bereits offiziell anerkannt war.

Fast alle christlichen Traditionen feiern Weihnachten als Doppelfest am 25.12. bzw. 6.1. nach Gregorianischem Kalender.
Am 25. Dezember finden auch die grossen Feiern zur Wintersonnenwende statt: dies natalis solis invicti (Tag der Geburt der unbesiegbaren Sonne). Christliche und heidnische Feierlichkeiten weisen einige gemeinsame Elemente auf: Licht mit Feuer und Fackeln, Festessen usw.

Nach Julianischem Kalender wird das Fest 13 Tage später, d.h. am 7.1. bzw. 19.1. gefeiert:
im Patriarchat von Jerusalem, in Armenien, Georgien, Mazedonien, Russland, Serbien, und in den altorientalischen Kirchen.

Ihr Browser oder dessen Version ist veraltet und diese Seite damit nicht darstellbar. Bitte besuchen Sie unsere Seite mit einem aktuellerem Web-Browser. Auf der Webseite browsehappy.com finden Sie eine Auswahl an aktuellen Web-Browsern und jeweils einen Link zu der Herstellerseite.