Karwoche und Ostern [orthodox]

25. April bis 2. Mai: Julianischer Kalender

Drei Kreuze mit Sonnenaufgang

Die Karwoche - das Wort wird aus dem althochdeutschen "kara" oder "chara" für Klage, Kummer, Trauer abgeleitet . 

Die Karwoche beginnt am Palmsonntag. Sie beinhaltet Gründonnerstag (Einsetzung des Abendmahls) sowie Karfreitag (Kreuzigung) und endet am Karsamstag. Die Christen denken in dieser Zeit an Leiden, Sterben und die Auferstehung Jesu.

Der Ostersonntag ist für die Katholiken der wichtigste Tag der Osterfeiertage. An diesem Tag freut sich die christliche Gemeinschaft über die Auferstehung von Jesus. Die Auferstehung Jesu ist das Fundament des christlichen Glaubens, sie wird als Sieg über den Tod gefeiert. 

Quelle: mdr.de

Ihr Browser oder dessen Version ist veraltet und diese Seite damit nicht darstellbar. Bitte besuchen Sie unsere Seite mit einem aktuellerem Web-Browser. Auf der Webseite browsehappy.com finden Sie eine Auswahl an aktuellen Web-Browsern und jeweils einen Link zu der Herstellerseite.